Hyaluronsäure

Der biologische Filler zur Faltenglättung

Wie wird Hyaluronsäure als Filler angewendet?

Mit zunehmendem Alter vermindert sich der natürliche Hyaluronsäure-Gehalt der Haut. Die Folgen sind ein Verlust an Elastizität und Spannkraft. Um diesen auszugleichen und der Haut zu einem verjüngten Aussehen zu verhelfen, wird unvernetzte Hyaluronsäure in die obere Hautschicht injiziert. Hier bindet sie Wasser und regt die Kollagenbildung an. Das Gewebe wird geglättet. Um tiefere Falten zu glätten oder verlorengegangenes Volumen zu ersetzen, wird stabilisierte «vernetzte» Hyaluronsäure eingesetzt. Mit Injektionen dieses biologischen Präparats lassen sich Mundwinkel- und Nasolabialfalten sowie Fältchen an Ober- und Unterlippen gut behandeln. Diese reine Glättung kann praktisch ohne Volumenzunahme der Lippen erreicht werden, sodass diese nicht „behandelt“ aussehen. Falls gewünscht, ist aber auch eine Vergrößerung des Lippenrots oder die Betonung der Lippenkontur möglich.

Welche Wirkungsdauer hat die Hyaluronsäure-Anwendung?

Die Ergebnisse einer Filler-Behandlung mit Hyaluronsäure sind langanhaltend, i. d. R. hält der Effekt bis zu einem Jahr. Alter, Hauttyp, Lebensstil, Stoffwechsel und die Behandlungszone sind entscheidende Faktoren für das individuelle Resultat.

Bestehen Risiken für Nebenwirkungen bei der Verwendung von Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure zählt zu den biologischen Fillern und gilt daher als besonders verträglich.

Bei einer Injektionsbehandlung kann es eventuell zu Juckreiz, leichten Schwellungen, blauen Flecken oder Schmerzempfindlichkeit an den Einstichstellen kommen. Im Normalfall klingen diese nach wenigen Stunden oder Tagen von alleine ab.

In einem Beratungsgespräch informieren wir Sie genau zu möglichen Risiken oder Nebenwirkungen einer Filler-Behandlung.

Expertise zum Thema Hyaluronsäure

Was ist Hyaluronsäure, wie und wo entsteht sie und in welcher Weise hilft sie bei der Hautverjüngung? Im Radiointerview des hr4 fasst Dr. med. Ulrich Kühne die wichtigsten Infos zum Wirkstoff zusammen. Unter anderem geht er darauf ein, worauf beim Kauf von Cremes mit enthaltender Hyaluronsäure geachtet werden sollte. Den Mitschnitt hören Sie im folgenden Video:

Sehen Sie hier den Beitrag zum Thema natürlich besser aussehen:

Dr. med. Ulrich Kühne und Dr. med. Matthias Imhof geben Einblicke in die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten der Ästhetischen Medizin.

Zum Video
  • Behandlungsdauer < 45 Minuten
  • Behandlungsfrequenz 6-18 Monate
  • Arbeitsunfähigkeit 0
  • Sport 2 Tage
  • Gesellschaftsfähigkeit sofort - 1 Woche
  • Kosten ab 400 €

Wir sind für Sie da.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Kontakt Hautmedizin Bad Soden: +49 (0) 6196 - 651 55 0

E-Mail: info@hautmedizin-badsoden.de

Kontakt Ästhetik: +49 (0) 6196 - 651 55 55

E-Mail: aesthetik@hautmedizin-badsoden.de

Anfahrt
Kronberger Straße 36a
65812 Bad Soden / Ts., Deutschland

Sprechzeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag:
08.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr

Mittwoch:
08.00 - 11.30 Uhr  
14.30 - 17.30 Uhr

Wir sind bestrebt, Wartezeiten zu minimieren. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Soziale Medien
Instagram: @hautmedizin_badsoden
Facebook: @hautmedizinbadsoden