Seite wählen

Venen (Krampfadern)

Venen übernehmen eine wichtige Aufgabe im menschlichen Körper: den Rückfluss des Blutes zum Herzen. Venenerkrankungen können sich auf unterschiedliche Weise ausprägen und nehmen dabei unangenehme, kosmetisch störende bis hin zu gesundheitsgefährdenden Einflüssen auf den Körper. Die häufigste Form des Venenleidens stellen sogenannte Krampfadern dar. Fast 25 % aller Einwohner in Deutschland leiden unter diesem Krankheitsbild.

Venenerkrankungen – Erscheinungsbilder und Behandlungen

Wiederkehrende Spannungsgefühle in den Beinen sowie deutlich sichtbare bläuliche Linien unter der Haut können erste Anzeichen für ein bestehendes Venenleiden sein.
Das Venenleiden zählt zu den verbreitetsten Erkrankungen, besonders Frauen im fortgeschrittenen Alter sind häufig betroffen. In der Regel wird das Venenleiden zunächst nur als kosmetischer Makel wahrgenommen, dennoch ist eine Diagnose durch den Phlebologen immer empfehlenswert, um einem gesundheitsgefährdenden Verlauf frühzeitig vorzubeugen.

Häufige Formen der Venenerkrankung

Es existieren unterschiedliche Arten von Erkrankungen der Venen. Hier wird zunächst zwischen chronischem und akutem Auftreten unterschieden. Chronische Venenleiden haben nicht selten einen genetischen Ursprung oder treten in Form eines schleichenden Prozesses aufgrund von Bewegungsmangel, hormonellen Veränderungen oder Übergewicht auf.

Besenreiser

Sehr verbreitet sind die sogenannten Besenreiser, eine meist harmlose Erweiterung der kleinen Gefäße, sichtbar als feine blau-rötliche Linien. Unbehandelt können sie sich in einigen Fällen jedoch mit der Zeit zu Krampfadern weiterentwickeln, eine Untersuchung durch den Facharzt ist daher ratsam. Mit der sogenannten Schaum-Skleorisierung verschwinden die bläulich gefärbten Verästelungen blitzschnell – für makellos schöne Beine.

Krampfadern („Varizen“)

Krampfadern sind die am häufigsten auftretenden chronischen Venenerkrankungen. Noch stärker als bei den Besenreisern zeichnen sich deutlich verdickte Venen unter der Haut ab. Die durch einen Blutstau in den Beinvenen entstehenden Krampfadern werden im weiteren Krankheitsverlauf oft von Schwellungsneigung, einem Brennen bis hin zu Schmerzen in den Beinen, Entzündungen und offenen Geschwüren begleitet.
Häufige Ursache ist eine genetisch bedingte Schwäche der Venenwände oder des Bindegewebes. Langes Stehen oder Sitzen beeinflussen ein frühes Wachstum, in den meisten Fällen treten Krampfadern jedoch mit zunehmendem Alter auf. Die Bezeichnung „Krampfader“ hat übrigens nichts mit Muskelkrämpfen zu tun, sondern leitet sich von dem altdeutschen Wort „Krumm-ader“ ab.

Venenentzündung (Phlebitis)

Eine akute Venenentzündung ist ein bekanntes Begleitphänomen von Krampfadern und wird durch verlangsamten Blutfluss begünstigt. Aber auch Verletzungen der Venen können deren Entzündung zur Folge haben, beispielsweise durch Blutentnahme oder Infusionen. Typische Symptome sind schmerzende Beine, Schwellungen und Verhärtungen sowie Druckempfindlichkeit. Auch hier besteht bei Nicht-Behandlung das Risiko einer Venenthrombose.

Venenthrombose

Die Venenthrombose gehört zu den akuten Venenleiden. Verbleiben die Beine über einen längeren Zeitraum in derselben Stellung, zum Beispiel auf mehrstündigen Flügen oder bei Bettlägerigkeit, kann es zur Bildung eines Blutgerinnsels und infolgedessen zur Verstopfung der Blutgefäße kommen. Das Blut sammelt sich daraufhin in den Beinen und kann nicht mehr weiterfließen. Bei Verdacht einer Thrombose sollte umgehend ein Arzt konsultiert werden. Im schlimmsten Fall kann die Venenthrombose zu einer Lungenembolie führen.

Häufige Fragen zu Venen (Krampfadern)

Gibt es vorbeugende Maßnahmen gegen Venenleiden?
Besonders genetischen oder hormonell bedingten Venenleiden lässt sich kaum oder nur mäßig vorbeugen. Jedoch kann der Schweregrad gehemmt und der Verlauf der Erkrankung deutlich verlangsamt werden. Wesentliche Faktoren, die zur Gesundheit der Venen beitragen, sind ausreichende Bewegung und die Vermeidung venenbelastender Situationen. Daher sollten speziell Personen, die berufsbedingt lange stehen oder sitzen, darauf achten, regelmäßig kleinere Pausen einzulegen und „sich die Beine zu vertreten“.
Welche Therapieverfahren helfen bei Venenerkrankungen?
Die Behandlung eines Venenleidens richtet sich nach dem Befund des Facharztes. In Form von Patientengesprächen und Ultraschalluntersuchungen sowie der persönlichen Expertise des Dermatologen können Art und Stadium der Erkrankung festgelegt werden. Je nach Ausprägung stehen verschiedene Therapieverfahren zur Auswahl. Diese reichen von einer medikamentösen Behandlung über die Kompressionstherapie (das Tragen von Kompressionsstrümpfen) bis hin zum operativen Eingriff.
In der Hautmedizin Bad Soden sind wir spezialisiert auf die Behandlung von Krampfadern. Erfolgreiche Methoden sind hier unter anderem das Radiowellen-Verfahren (VNUS Closure), das Laser-Verfahren (ELVES) und die Verödung (Sklerosierung) der betroffenen Venen. Seltener wird heute das früher häufig angewandte sogenannte Stripping-Verfahren notwendig, bei dem das erkrankte Gefäß „herausgezogen“ wird.
Welche Risiken bestehen für nicht behandelte Venenerkrankungen?
In frühen Stadien ist eine ärztliche Behandlung erkrankter Venen nicht zwingend erforderlich. Venenentspannende Bewegung und Sportarten helfen dabei, die Venen zu entlasten und die Symptome abzuschwächen. Im späteren Verlauf der Erkrankung ist eine Therapie, bzw. Operation jedoch sehr ratsam, um gesundheitsgefährdende Risiken wie Krampfaderblutungen, Thrombose, entzündliche Hautausschläge oder ernsthafte Schädigungen der Venenklappen zu verhindern.

Kontaktieren Sie uns gerne bei jeglichen Fragen sowie für eine Terminabsprache telefonisch, per Mail oder online über unsere Online-Terminbuchung Doctolib.
Termin vereinbaren

Erfahrungsberichte unserer Patienten

Info: Alle Patientenerfahrungen sind wichtig, daher haben Ärzt:innen und Heilberufler:innen keinen Einfluss darauf, Erfahrungsberichte zu ändern oder löschen zu lassen. Quelle: Jameda

  • Bei mir wurde im Dezember 2015 an beiden Beinen ein ambulantes Venenstripping durchgeführt. Die Behandlung ist ein voller Erfolg. Auch wenn die Operation aufgrund der erheblichen Krampfadern medizinisch unbedingt erforderlich war - der "Vorher-Nachher-Effekt" ist insbesondere unter optischen Gesichtspunkten beeindruckend! Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt, insbesondere während der Operation, bei Herrn Dr. Rapprich und seinem Team gut aufgehoben und betreut gefühlt. Ich kann Herrn Dr. Rapprich und sein OP- und Praxisteam uneingeschränkt weiter empfehlen. Patient:in verifiziert bei Jameda
  • Ich habe mir meine Krampfadern im Dezember 2014 bei Herrn Dr. Rapprich operieren lassen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die OP erfolgte noch in der Klinik in Darmstadt, die Nachsorge dann schon in der Hautmedizin Bad Soden, wo ich schon länger Patientin (u.a. Hautscreening zur Krebsvorsorge) bin. Nun 1 Jahr nach der OP wirkt das operierte Bein, als hätte ich noch nie Krampfaderprobleme gehabt. Das ist ein Spitzenergebnis. Sollte mal wieder was zu behandeln sein, werde ich mich definitiv wieder der Expertise von ihm anvertrauen. Patient:in verifiziert bei Jameda
  • Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und hilfsbereit! Auch wenn online keiner oder erst ein sehr weit in der Zukunft liegender Termin vereinbart werden muss, gibt es die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen und zusätzlich per E-Mail um eine Vorverlegung zu bitten (Berücksichtigung bei Terminabsagen). Keine Ahnung, WIE das funktioniert, aber es HAT funktioniert! Aus 3 Monaten wurden 10 Tage - VIELEN DANK dafür!!! Patient:in verifiziert bei Jameda
  • Der beste Hautarzt, den ich bisher erlebt habe! Sehr kompetent und absolut hilfreich und Ergebniss orientiert! Kann ich nur empfehlen. Wo andere Ärzte nicht helfen konnten, war ich hier perfekt beraten und behandelt. Patient:in verifiziert bei Jameda
  • Es war eine angenehme Überraschung. Vom sympathischen Empfang bis zur medizinischen Behandlung meiner Haut Probleme fühlte ich mich wohltuend betreut. Macht weiter so! Von mir gibt’s 5 Sterne! Patient:in verifiziert bei Jameda

Ihre persönlichen Ansprechpartner/innen

  • Dr. med. Stefan Rapprich

    Dr. Stefan Rapprich ist im Team der Hautmedizin Bad Soden ein hochangesehener Experte, der sich besonders auf das Thema Lipödem spezialisiert hat. Nach seiner Facharztausbildung in Dermatologie und Phlebologie und seiner Tätigkeit als leitender Oberarzt an der Hautklinik Darmstadt schloss er sich 2015 dem Team der Hautmedizin Bad Soden an. Darüber hinaus war er als Dozent an der Technischen Universität Darmstadt tätig und wirkte gleichzeitig an verschiedenen angesehenen Kliniken. Dr. Rapprich ist Mitglied im Prüfungsausschuss der Landesärztekammer Hessen und ein gefragter Referent zum Thema Lipödem und Liposuktion in verschiedenen medizinischen Fachgesellschaften.Kernkompetenzen
    • Operative Dermatologie
    • Lipödem-Behandlung/Liposuktion
    • Tumorchirurgie

    4.9 / 5
    50 Patienten haben Herrn Dr. Rapprich bewertet! Erfahrungsberichte ansehen

  • Dr. Dr. med. univ. Hans Bayer

    Dr. Dr. Hans Bayer ist ein renommierter Experte auf dem Gebiet der Lasermedizin und ästhetischen Fettabsaugung im Rahmen der operativen Körperformung in der Partnerschaft Hautmedizin Bad Soden. Nach seinem Medizinstudium in seiner Heimat Österreich absolvierte Dr. Bayer seine Facharztausbildung in Dermatologie und Venerologie an der Universitätsklinik in Münster, Deutschland. Anschließend war er über neun Jahre lang als leitender Oberarzt an der Universitätshautklinik in Freiburg tätig, wo er Abteilungen für Dermatochirurgie, Lasermedizin und Venenerkrankungen leitete. Im Jahr 2017 gründete er die hochmoderne Laserpraxis "Achromatique", die insbesondere für die Entfernung von Tätowierungen mit modernster Lasertherapie auf höchstem technischem und medizinischem Niveau bekannt ist. Kernkompetenzen
    • Liposuktion
    • Körperformung (Body Contouring)
    • Lasermedizin

    4.9 / 5
    7 Patienten haben Herrn Dr. Bayer bewertet! Erfahrungsberichte ansehen

  • Dr. med. univ. Matthias Schmidt

    Absolvent der Medizinischen Universität Wien (MUW), erlangte 2019 das medizinische Staatsexamen und die Approbation. Seit 2020 arbeitet er als Assistenzarzt in Weiterbildung an der Hautklinik der Universitätsklinik Heidelberg. Während seiner Facharztausbildung wechselte er zur Fachklinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie in Alzenau. Seit 2023 setzt er seine Facharztausbildung in der Hautmedizin Bad Soden fort. Parallel zu seiner medizinischen Laufbahn absolviert er einen Master of Business Administration (MBA). Seine beruflichen Schwerpunkte umfassen die konservative Dermatologie, Dermatochirurgie und Phlebologie.

Beratungsanfrage

Nutzen Sie unser Anfrageformular. Sie werden innerhalb 48 Stunden eine Rückmeldung von unseren Spezialisten für Cool Plasmastraffung erhalten.

    4.9 / 5
    Über 400 Patienten haben uns bewertet!

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hMW0xOCExbTEyITFtMyExZDIwMjkuMTIzNDUxMzEzMzE3NyEyZDguNTEzMTM1NTY2ODgxMjI1ITNkNTAuMTUxMTIwMzgyNzk5NzQhMm0zITFmMCEyZjAhM2YwITNtMiExaTEwMjQhMmk3NjghNGYxMy4xITNtMyExbTIhMXMweDQ3YmRhNmZjYTBhZTQ2MzUlM0EweDMxMmQxZDM0ZTZhNTU4NGQhMnNIYXV0bWVkaXppbiUyMEJhZCUyMFNvZGVuITVlMCEzbTIhMXNkZSEyc2RlITR2MTY1Nzc1MjI1NDQ5MSE1bTIhMXNkZSEyc2RlIiB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgc3R5bGU9ImJvcmRlcjowOyIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiIGxvYWRpbmc9ImxhenkiIHJlZmVycmVycG9saWN5PSJuby1yZWZlcnJlci13aGVuLWRvd25ncmFkZSI+PC9pZnJhbWU+
    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden

    PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3Lmdvb2dsZS5jb20vbWFwcy9lbWJlZD9wYj0hNHYxNjc0NDY1NzU2NjE1ITZtOCExbTchMXNDQW9TTEVGR01WRnBjRkIzVWpSa1NVbEVkM1l6VW1WUVdGQmpPV3hSYWtOQk9HaDFWRTlrVURWWlRrNVFNa1ZyITJtMiExZDUwLjE1MDg5MDUxMDEyMyEyZDguNTEzMTA5Mjc3MDU0OSEzZjYwITRmMCE1ZjAuNzgyMDg2NTk3NDYyNzQ2OSIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0NTAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6MDsiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiByZWZlcnJlcnBvbGljeT0ibm8tcmVmZXJyZXItd2hlbi1kb3duZ3JhZGUiPjwvaWZyYW1lPg==
    Schließen

    Beratungstermin vereinbaren

    Senden Sie uns gerne eine unverbindliche Anfrage. Wir werden uns zeitnah per E-Mail oder Telefon bei Ihnen melden!

      * Pflichtfelder

      Wie wollen Sie kontaktiert werden?