Deutsche CERT
Online - Terminvereinbarung

Effektive Fettabsaugung an Armen, Beinen und Bauch

Viele Menschen wünschen sich einen sportlich schlanken Körper mit gleichmäßigen Proportionen. Mittels Bewegung und ausgewogener Ernährung ist dieser Wunsch greifbar nahe. Doch manch hartnäckige Fettpolster wollen einfach nicht verschwinden und beeinträchtigen die natürliche Silhouette – einige Betroffene empfinden dies als sehr störend.

Dank modernster Liposuktionsverfahren können wir hartnäckige Fettansammlungen aus Problemzonen gewebeschonend und dauerhaft entfernen.

Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?

Gleichmäßig verteilte Fettpölsterchen sind natürlich und geben dem Körper eine schöne Rundung, was vor allem bei Frauen ein erwünschter Effekt ist. Besonders in den sogenannten Problemzonen Bauch, Hüfte und Beine sammelt sich dagegen oft unerwünschtes Fett an, welches sportresistent zu sein scheint und die Körperform schnell ungleichmäßig aussehen lässt. Unter anderem spielt hier die genetische Veranlagung eine Rolle. So lassen sich „Reiterhosen“ an den Oberschenkeln mit konservativen Methoden kaum vermindern. Speziell dieses hartnäckige Fettgewebe schränkt viele betroffene Männer und Frauen in ihrem Selbstbewusstsein ein. In diesem Fall bietet sich die operative Fettabsaugung an.

Bitte beachten Sie, dass die Liposuktion keine Alternative zur Gewichtsabnahme darstellt. Ziel der Behandlung ist die Entfernung von kleinen Fettpolstern, die trotz Sport und Diäten bestehen bleiben.

In welchen Bereichen des Körpers kann Fett abgesaugt werden?

Grundsätzlich lassen sich Fettzellen aus allen Körperregionen entfernen, in denen ein Überschuss besteht. Häufige Behandlungsareale sind:

– Bauch
– Arme (Oberarme)
– Beine (Oberschenkel)
– Hüfte
– Taille
Kinn

Wie erfolgt die Fettabsaugung in der Hautmedizin Bad Soden?

Vor einem operativen Eingriff empfangen wir unsere Patientinnen und Patienten zunächst zu einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis, um Ihre Wünsche und Vorstellungen näher kennenzulernen und anhand des vorliegenden Befundes ein individuelles Behandlungskonzept für Sie zu erstellen. Alles, was Sie zur Liposuktion wissen müssen, geben wir Ihnen selbstverständlich mit auf den Weg.

Je nach Ausmaß der Operation bzw. Menge des zu entfernenden Fettes führen wir den Eingriff ambulant in örtlicher Betäubung oder einer leichten Narkose durch. Zunächst injizieren wir über winzige Schnitte eine spezielle Kochsalzlösung (Tumeszenz-Lösung) zur Aufschwemmung des Fettgewebes in das Behandlungsareal. Nach einer Einwirkzeit saugen wir mit einer wenige Millimeter großen Kanüle, welche unter Schwingungen gesetzt wird, die störenden Fettpolster aus dem gewünschten Bereich an Bauch, Hüfte, Oberarmen oder Oberschenkeln.

Die OP-Dauer hängt stark von dem Behandlungsareal und Aufwand ab und kann zwischen zwei und vier Stunden liegen.

Welche Nachsorge ist nach der Behandlung wichtig?

Nach der Fettabsaugung ist das Tragen spezieller Kompressionskleidung für 4–6 Wochen erforderlich, um die Haut an die neue Körperform anzupassen und eine schnelle Wundheilung zu begünstigen. Duschen ist meist schon am übernächsten Tag wieder möglich, jedoch sollten Sie sich einige Tage Ruhe gönnen und keine körperlich anstrengenden Tätigkeiten durchführen.

Das finale Ergebnis ist nach etwa 6–9 Monaten vollständig sichtbar und von Dauer, da sich einmalig abgesaugte Fettzellen nicht wieder zurückbilden können. Achten Sie trotzdem weiterhin auf eine gesunde Ernährung und sportliche Betätigung. Die umliegenden Fettzellen können sich bei Gewichtszunahme nach wie vor ausweiten.

Wie lang ist die Ausfallzeit nach der Liposuktion?

Wie lange es dauert, bis die Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt ist, variiert von Patient zu Patient. In der Regel ist eine Schonzeit von einigen Tagen bis zu zwei Wochen erforderlich. Auf anstrengende Sportarten sollten Sie für 4–6 Wochen verzichten.

Welche Risiken bestehen bei einer Liposuktion?

Das Risiko für Komplikationen während oder nach dem Eingriff kann bei keiner Operation vollständig ausgeschlossen werden. Dank modernster OP-Techniken und jahrelanger Erfahrung unseres Ärzte-Teams ist die Fettabsaugung in der Hautmedizin Bad Soden ein risikoarmer Eingriff mit formschönen Ergebnissen. Leichte Schwellungen und blaue Flecke infolge der Behandlung sind ein ganz normales Phänomen, das nach einiger Zeit von selbst wieder verschwindet. Nur in sehr seltenen Fällen kann es zu Wundheilungsstörungen oder leichten Nachblutungen kommen.

Fettgewebe entfernen bei einem Lipödem

Ein Lipödem, also eine krankhafte Fettvermehrung, wird oft fälschlicherweise mit einer Adipositas verwechselt. Die Erkrankung, welche überwiegend die Beine oder Arme betrifft, ist bislang nicht heilbar. Mithilfe der Liposuktion können die erkrankten Fettzellen jedoch vollständig entfernt und die Beschwerden damit deutlich gelindert werden.

Nähere Informationen zum Krankheitsbild und der Behandlung erhalten Sie auf unserer Leistungsseite Lipödem.

Möchten Sie mehr über die Fettabsaugung an Bauch, Armen und Beinen erfahren? Sehr gerne erörtern wir mit Ihnen im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches Ihre individuellen Behandlungsmöglichkeiten. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sprechstunde – einfach telefonisch, per E-Mail, über unser Kontaktformular oder online über doctolib. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Glossar

Die ganze Welt der Hautmedizin

Unser Glossar bietet zu allen branchentypischen Fachwörtern die passende Erklärung.