Das Studienzentrum der Hautmedizin Bad Soden sucht ab sofort Teilnehmer/innen für eine Ästhetik Studie. Nähere Informationen und Teilnahmevoraussetzungen erhalten Sie hier!
x
Online - Terminvereinbarung

Ich interessiere mich für Filler / Hyaluronsäure Cellfina® Fett-weg-Spritze Ultherapy® Botox® Laserbehandlung Peelings

Als sogenannte Filler werden Wirkstoffe bezeichnet, die in der ästhetischen Medizin der Haut ihre Verwendung finden. Aus dem Englischen übersetzt steht Filler sinngemäß für Auffüllen; dementsprechend kann erschlafftes, eingesunkenes und unebenes Gewebe mittels direkter Injektion des Stoffes wieder angehoben werden. Die häufigsten Behandlungen mit Fillern dienen zur Erzeugung hautverjüngender Effekte. Das klassische Verfahren stellt die Faltenbehandlung dar. Aber auch für andere Behandlungsmethoden eignen sich verschiedene Filler.

Filler für die Faltenbehandlung

Falten sind, obgleich ein natürliches Zeichen des Alterns, eine ungern gesehene Erscheinung. Wer sich nicht mit den Fältchen oder erschlafften Hautpartien abfinden möchte, dem stehen heutzutage verschiedenste Varianten zur mehr oder weniger wirkungsvollen Hautverjüngung zur Verfügung. Viele Wirkstoffe zur äußeren Anwendung erbringen jedoch nicht immer ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Die Faltenbehandlung mit Fillern der Hautmedizin Bad Soden setzt direkt im Gewebe an. Mit Injektionen biologischer Präparate wie der Hyaluronsäure erreichen wir eine Glättung unschöner Falten, insbesondere der „Zornesfalte“, Mundwinkelfalten oder der Nasolabialfalte, durch deren Anhebung. Die Anwendung mit Hyaluronsäure bietet zudem den Vorteil der nachhaltigen Stabilisierung. Der Wirkstoff, der ein Bestandteil des menschlichen Körpers ist und von diesem selbst produziert wird, regt eine zusätzliche Kollagenbildung an. Somit erhält das Gewebe einen nach und nach einsetzenden Glättungseffekt, der bis zu 18 Monate anhält.

Im Gegensatz zu operativen Faltenbehandlungen entsteht nach einer Hyaluronsäure-Injektion keine lange Ausfallzeit. Schon am nächsten Tag sind Arbeit und Sport wieder möglich. Das Verfahren selbst dauert nur etwa 15-30 Minuten.

Formung des Gesichtes

Neben der Behandlung von Falten kommen Hyaluronsäure-Injektionen vermehrt zur Modellierung und Konturierung des Gesichtes zum Einsatz. Altersunabhängig weisen bestimmte Bereiche des Gesichts bei manchen Menschen leichte (oder auch starke) Unebenheiten auf, die von ihnen als unästhetisch und störend empfunden werden. Um eine Anhebung, bzw. ein partielles Lifting zu erzielen, injizieren wir die Hyaluronsäure (oder auch Filler bestehend aus Calcium-Hydroxylapatit) unmittelbar in das zu behandelnde Gewebeareal. So lässt sich eine Kontur der Wangenknochen erzeugen oder auch ein krummer Nasenrücken ausgleichen. Äußerster Beliebtheit erfreut sich auch die Aufpolsterung und Formung der Ober- und Unterlippen.

Biorevitalisierung dank Hyaluron

Mit zunehmendem Alter vermindert sich die natürliche Hyaluronsäurebildung des Körpers. Infolgedessen verliert die Haut einen Teil ihrer Elastizität und beginnt zu erschlaffen. Um diesen Verlust auszugleichen und der Haut zu einem verjüngten Aussehen zu verhelfen, injizieren wir unvernetzte Hyaluronsäure in die obere Hautschicht. Hier bindet sie Wasser und regt die Kollagenbildung an. Das Gewebe wird somit geglättet.

Sehen Sie einen Beitrag zum Thema natürlich besser aussehen.

Glossar

Die ganze Welt der Hautmedizin

Unser Glossar bietet zu allen branchentypischen Fachwörtern die passende Erklärung.