Das Studienzentrum der Hautmedizin Bad Soden sucht ab sofort Teilnehmer/innen für eine Ästhetik Studie. Nähere Informationen und Teilnahmevoraussetzungen erhalten Sie hier!
x
Online - Terminvereinbarung

Ich interessiere mich für Fett-weg-Spritze Cellfina® Ultherapy® Filler / Hyaluronsäure Botox® Laserbehandlung Peelings

Injektions-Lipolyse

Nicht immer sind störende Fettpölsterchen an Problemzonen auf herkömmlichem Wege, mit Sport und gesunder Ernährung, weg zu bekommen. Grund hierfür ist in der Regel eine genetisch bedingte Fettverteilung. Um trotzdem eine Entfernung der Fettzellen zu erreichen, wird häufig eine operative Fettabsaugung, die sogenannte Liposuktion, durchgeführt. Jedoch ist aus unterschiedlichen Gründen nicht immer eine Operation gewünscht. Eine nicht-operative Alternative zur Fettabsaugung ist die Injektions-Lipolyse, besser bekannt als die Fett-weg-Spritze.

Wie wirkt die Fett-weg-Spritze?

Die Injektions-Lipolyse eignet sich zur operationslosen Reduzierung kleinerer Fettpolster. Die spezielle Lösung (bestehend aus Phosphatidylcholin und Desoxycholsäure) wird mit einer feinen Nadel in das Gewebes des zu behandelnden Körperareals injiziert. Hier bewirkt sie eine Reaktion, die bei erfolgreicher Anwendung zum Zersetzen der Fettzellen führt. Die aufgelösten Zellen werden nach und nach über die Lymphbahnen abgebaut. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft, daher ist in der Regel keine lokale Betäubung nötig. Die Anzahl der Behandlungen kann je nach Körperregion zwischen 2 – 4 Sitzungen variieren, die Abstände zwischen den Sitzungen sollten in der Regel 4-6 Wochen betragen.

Die Methode ist sicher und effizient, Nebenwirkungen in Form von Rötungen und Schwellungen treten nur lokal auf

Für wen ist die Injektions-Lipolyse geeignet?

Ebenso wie die Liposuktion ist auch die Injektions-Lipolyse nicht zur Gewichtsabnahme geeignet. Patienten sollten immer zuerst versuchen, die störenden Fettpolster mittels sportlicher Betätigung oder Diät zu reduzieren. Die Fett-weg-Spritze ist besonders für diejenigen eine echte Lösung, die aufgrund genetischer Anlage keine Abnahme an bestimmten Stellen erreichen. Bei Frauen sind das häufig die sogenannten Reiterhosen an den Außenseiten der Oberschenkel. Eine Problemzone, die jedoch besonders auffällig ist, da sie nicht von Kleidung verdeckt wird, ist das Doppelkinn.

Welche Regionen sind behandelbar?

Die Hautmedizin Bad Soden führt die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze an kleineren, umschriebenen Fettdepots, u.a. Doppelkinn und Hüfte, durch. Einmal entfernte Fettzellen bilden sich nicht zurück. Eine erneute Gewichtszunahme ist allerdings durch verbleibendes Fett möglich.

Ein Behandlungserfolg ist immer abhängig von verschiedenen Faktoren, unter anderem der genetischen Veranlagung und Konstitution der Patientin oder des Patienten.

Gerne helfen wir Ihnen bei weiteren Fragen weiter. Rufen Sie uns an, schreiben uns eine E-Mail oder vereinbaren direkt online einen Termin über Doctolib. Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung.

Glossar

Die ganze Welt der Hautmedizin

Unser Glossar bietet zu allen branchentypischen Fachwörtern die passende Erklärung.