Epikutantest

Bei Verdacht auf eine Kontaktallergie wird ein Epikutantest („Pflastertest“) durchgeführt. Mit diesem soll festgestellt werden, gegen welchen Stoff Sie allergisch reagieren. Die Kenntnis dieses Stoffes ist wichtig, um ein erneutes Auftreten der Allergie zu vermeiden.

Ablauf

Beim 1. Termin wird Ihr Rücken mit den Testpflastern beklebt, die für 24 oder 48 Std. (1-2 Tage) dort verbleiben.

Beim 2. Termin am nächsten oder übernächsten Tag wird Ihnen das Pflaster vom Rücken entfernt und ein Raster in dunkelvioletter Farbe auf den Rücken gemalt. Diese Farbe kann bei Bewegung oder Feuchtigkeit abfärben. Bitte ziehen Sie daher ein dunkles oder altes T-Shirt an.

Beim 3. Termin nach 3-4 Tagen bespricht der Arzt mit Ihnen das Ergebnis; anschließend dürfen Sie wieder duschen.

Wichtig

Damit die Ergebnisse optimal ausgewertet werden können, ist Ihre Mithilfe notwendig. Bitte beachten Sie folgende Verhaltensregeln:

  • Bitte nehmen Sie eine Woche vor Beginn der Testung keine Kortisontabletten ein und tragen keine Kortisoncremes auf das Testareal auf.
  • Sie sollten nicht mit sonnengebräuntem Rücken erscheinen.
  • Die Haut muss zum Auftragen der Pflaster trocken, sauber und fettfrei sein. Es dürfen vorher keine Lotionen, Ölbäder etc. angewendet werden. Bei starker Behaarung sollte der Rücken zwei Tage vorher enthaart werden.
  • Erscheinen Sie zum 2. Termin bitte mit einem dunklen oder alten T-Shirt.
  • Sie dürfen den Rücken vom ersten Termin bis zum letzten Termin nicht mit Wasser in Berührung kommen lassen, das heißt, dass Sie in der Zeit der Testung nicht duschen dürfen.
  • Vermeiden Sie körperliche Aktivitäten, die starkes Schwitzen hervorrufen und Bewegungen, die zum Ablösen der Pflaster führen.
  • Bei Juckreiz bitte nicht kratzen.

Sollten innerhalb von 3 Wochen nach Beendigung des Tests an den Testarealen Hautrötungen oder Hautveränderungen auftreten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Nach oben